Sonntag, 3. August 2014

Feldtag - Uni Hohenheim

Das Motto in diesem Jahr lautete Ernten und Dreschen - wie in alten Zeiten. Falls Sie in der Stuttgarter Gegen wohnen und das Fest dieses Jahr verpasst haben, merken Sie es sich am besten fürs nächste Jahr vor.

Nicht nur für Familien mit Kindern ist es interessant, und so sollte sich doch auch jeder Erwachsene hin und wieder vor Augen führen, wo unsere Lebensmittel doch herkommen. Wie arbeitsintensiv die Lebensmittelgewinnung früher war, wie heute gearbeitet wird. Wie wir mit unserem Konsumverhalten dazu beitragen, was letztendlich in den Supermärkten landet.

Ernte wie zu alten Zeiten
Die Uni Hohenheim betreibt ganzjährig auch das deutsche Landwirtschaftsmuseum, in dem oft internationale interessierte Gäste zu Besuch sind. Der Eintritt pro Erwachsenen beträgt gerade mal 3,-- €. Die kann sich jeder leisten, und erfährt auf recht unkonventionelle Weise viel über die Anfänge des Ackerbaus, der Wandel der Landmaschinen, die verschiedenen Getreidearten und noch so manches mehr. Am Feldtag werden übrigens auch nur 3,-- € Eintritt verlangt.


Ina und Simon bei der Arbeit

Getreidemahlen war früher beschwerlich

Kommentare:

  1. Vermisse deinen Blog : (

    AntwortenLöschen
  2. Habe deinen tollen Blog gerade durch Zufall entdeckt. Hoffe es kommen demnächst wieder neue Beiträge? :-)

    Viele Grüße,
    Fabi von günstige-waschmaschinen.net

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Beachten der Nettiquette!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...