Mittwoch, 30. Oktober 2013

Einflüsse von Wetter und Mondstand aufs Brot backen

Selbst gebacken: da weiß man, was drin ist!
Selbst erfahrenen Brotbäckern 'misslingt' hin und wieder mal ein Brot. Obwohl alles richtig gemacht wurde, so wie immer. Und doch ist jeder Tag anders, die Bedingungen sind nie gleich. Getreide, Wasser, Hefe und Sauerteig sind äußerst lebendige Zutaten, und das Verarbeiten derselben hängt von vielen Faktoren ab. Brot backen ist einfach! Lassen Sie sich da nichts vormachen, doch selbst wenn der Teig genug Zeit hatte zu gehen, dieser ausgiebig geknetet wurde, eine gute Konsistenz hat, ist es immer wieder eine Überraschung, wie denn das Brot wirklich aus dem Ofen kommt.

Da mag man sich wundern, warum dies so ist. Vielleicht ist just in diesem Moment 'neues' Mehl in den Verkauf gekommen.  Das Mehl ändert jedes Jahr seine Eigenschaften. Wenn die vorjährige Ernte so im Januar, Februar verbraucht ist, wird das 'neue' Korn gemahlen und kann trockener oder feuchter ausfallen, je nachdem, wie die Wetterbedingungen waren. So muss man die Wasserzugabe wieder neu ausgetüftelt werden.

Vielleicht gab es gerade am Backtag einen ungünstigen Luftdruck. Vielleicht stand der Mond im nicht ganz so günstigen Sternzeichen.

All dies ist nicht ausschlaggebend fürs Brot backen. Doch falls Sie sich wundern, warum dieses Mal Ihr Brot nicht ganz so toll geworden ist, haben wahrscheinlich ein oder mehrere dieser Faktoren mitgespielt. Ist Ihr Brot dagegen toll aufgegangen, hat eine schöne Kruste bekommen, ist innen luftig leicht, und ist noch besser geworden als sonst, hat dieses Mal alles zusammen gepasst.

Unser Himmelsnachbar beeinflusst unser Leben
So gelingt Ihr Brot bei vor allem bei zunehmendem Mond in Widder, Krebs und Steinbock am besten. Backen Sie bei abnehmendem Mond an einem Lufttag (Zwillinge, Waage, Wassermann), bleibt Ihr Brot länger frisch. Bei abnehmendem Mond geht der Teig - vor allem mit Sauerteig -  schwerer auf; er benötigt einfach etwas mehr Zeit. Oder Sie backen Sauerteigbrot gleich bei zunehmendem Mond. Für den Sauerteig bringen Feuertage (Widder, Löwe und Schütze) die besten Ergebnisse, nicht ganz so gut geeignet sind Wassertage (Krebs, Skorpion und Fische).

Alle (Un)Klarheiten beseitigt? Bei uns wird trotzdem Brot gebacken, wenn es benötigt wird, das ist so ca. einmal pro Woche, und zwar unabhängig des Mondstandes. Wenn der Mann Hunger hat, kann ich darauf einfach keine Rücksicht nehmen. Doch liefern Mond und Wettereinflüsse oftmals die Erklärung warum es einmal besonders toll gelingt, ein andermal dagegen nicht ganz so gut wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank fürs Beachten der Nettiquette!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...