Montag, 3. Juni 2013

Projekt Nisthilfe: Teil 8 - Nix wars

Buchfink, weiblich
Nun hätte ich es beinahe versäumt, Ihnen einen kurzen Abschlussbericht zum Nisthäuschen zu geben. Allerdings nur, weil meine kleinen frechen Freunde offenbar - zumindest bisher - ihre angestammten Behausungen bevorzugen. Kein Meislein, kein Spätzlein oder anderes Vögelchen wollte hier einziehen. Was wir, mein Mann und ich, sehr schade finden. Trotzdem bleibt das Weidenkörbchen wo es ist. Es sitzt auch im Sturm bombenfest, und wir hoffen aufs nächste Frühjahr.

Was wir nicht hoffen ist, dass den Vögeln die Nachbarn doch zu laut sind. Hinter unsere Eibenbüsche haben Sie ein absolut hässliches Mega-Blech-Dixie gestellt, dessen Türen derart laut sind, dass einem beinahe die Ohren abfallen. Irgend jemand muss ja schuld sein. Wir sind jedenfalls eher ruhige Zeitgenossen, und sie kommen ja auch zum trinken und baden auf unsere Terrasse, während wir dort sind. Sie verhalten sich also wie gute Freunde, die kurz mal vorbei schauen. Lassen auch munter mal ein Häufchen hier und da zurück, und sind immer gut gelaunt und fröhlich.

Ich merke mal noch vorsichtshalber an, dass sich das Dixie (eigentlich ist es ein Blechschuppen, hat aber den Charme eines Toi-Tois) weit genug vom Nisthäuschen entfernt befindet. Selbst an heißen Sommertagen - so denn es mal Sommer wird - wird es den Kleinen nicht zu heiß. Im Gegenteil eigentlich müssen wir dankbar sein, denn so ist das Nistkörbchen vor Zugluft geschützt. Und vor allzu neugierigen Nachbarsblicken auch. Nur uns müssten sie aushalten.

Drücken Sie uns die Daumen fürs nächste Jahr!

Kommentare:

  1. Das ist ja schade. Unser Kasten war noch gar nicht draußen, da kamen schon die ersten zur Besichtigung. Dann hat es allerdings noch 3 Wochen gedauert. Und! Und ich musste ihn zweimal umhängen. Ich hatte gelesen, das Einflugloch soll nach Osten zeigen. Weder zu viel Sonne und kein Wind. Ist gut nachzulesen bei http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/tippsfuerdiepraxis/nistkaesten/index.html?gclid=CPLPwbzmtroCFYdd3godkXoAhQ Oder gehst auf Nabu. Tschüs denn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finden wir auch. Die Richtung und alles stimmt bei uns. Gesehen haben sie es nachweislich auch, denn alle Körnchen darin waren verschwunden! Vielleicht sind Nachbars Kinder doch zu laut und sie halten für die Brut ein wenig Abstand zu denen :-(

      Aber: wir hoffen auf nächstes Jahr!

      Löschen

Vielen Dank fürs Beachten der Nettiquette!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...